All I want for summer....is a white dress!

Diesen Sommer stand ein weißes Leinenkleid ganz oben auf meiner Liste. Fündig geworden bin ich bei meinem nachhaltigen Lieblingslabel 'The Reformation'.

Leinen ist nicht nur angenehm zu tragen, sondern verbraucht im Vergleich zu Baumwolle kaum Wasser. Früher war Leinen das vorherrschende Material in der Textilindustrie bis es im späten 19.Jahrhundert von Baumwolle ersetzt wurde. Erst seit Ende des 20.Jahrhunderts wurde Leinen als ökologische Faser wiederentdeckt. Leinen wird aus der Flachspflanze gewonnen und ist besonders stabil und reißfest. Leinen emittiert im Vergleich zu Baumwolle nur ein 1/4 an CO2 gemessen an einem Kilo Gewebe.

Das sind eine Menge Gründe, um guten Gewissens Leinen zu tragen, aber der beste Grund ist das Design!

 

The Reformation Leinenkleid

Das Dolci Dress von The Reformation findest du hier in verschiedenen Farben (auch das Design 'Vienna'!).

Meine Schuhe sind von Erica Cavallini (Die Nachbarin)

Mein Korb ist ebenfalls von "Die Nachbarin"

Who says WHITE is no color? Mehr wunderbare Kleider aus Biobaumwolle und Hanf findet ihr hier⬇︎

 

Weiße Kleider

Im Uhrzeigersinn:

Mara Hoffmann, schulterfreies Maxikleid aus Biobaumwolle

Mara Hoffmann, Francesca Wickelkleid aus Hanf

Maggie Marilyn, The Heavenly Maxikleid aus Baumwolle-Seidenmischung

 weiße Kleider

Mara Hoffmann, Luna Maxikleid aus Baumwollgaze in Knitteroptik

Arkitaip, Gertrud Maxikleid aus conscious linen

Mara Hoffmann, Angelica Midikleid aus Baumwollcanvas

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen